Freizügig an der Haustür

  • Ein herzliches Hallo an alle FA-Mitglieder.


    wir wollen das Forum nicht in "Frivol-Zuhause" umbenennen, doch interessiert uns mal wie freizügig ihr euch im eigenen Garten, bzw. Haus oder Wohnung bewegt wenn ein Fremder zu euch kommt.


    Wir wohnen in einer ruhigen Gegend. Bei uns ist es nichts Außergewöhnliches wenn meine Frau mal oben ohne die Fenster putzt oder wir gemeinsam das Auto waschen. Auch bei der Gartenarbeit haben wir so wenig wie möglich an. Allerdings ist unser Grundstück für Fremde schlecht einzusehen.
    Meistens kommt mal ein(e) Paketzusteller(in) die auf erfolgloses Klingeln dann mal in den Garten kommt.


    Für uns hat sich das als kleines frivoles Spielchen entwickelt. Steht ein Mann an der Tür geht meine Frau - und umgekehrt. Jeder versucht den anderen etwas herauszufordern.


    Als wir eines schönen Nachmittags auf dem Balkon uns sonnten, kam ein Zusteller mit einem Paket - meine Frau zo sich nur einen Slip an an ging zur Tür und war kurze Zeit später wieder da. Ihre Nippel waren total erregt. Als ich sie darauf ansprach, sagte sie mir dass der Zusteller ihr beim hinhalten der Gerätes für die Unterschrift mal kurz ihre Brust berührt hat und sie das extrem geil fand.


    2 Tage später die gleiche Situation - wir sonnten uns - der Paketdienst klingelte - meine Frau griff sich meine Shorts, die als einziges Kleidungsstück mit auf dem Balkon lagen und ging in Richtung Tür - sie kam sofort zurück und meinte "Es ist die Brünette, die du so toll findest - da kannst du gehen!" Ich bat meine Frau mir die Hose zu geben. Sie: "Geh doch so!" Ich tat es auch...


    Meistens sind wir ja nicht gemeinsam zu Hause. Aber später erzählen wir uns, wer etwas gewagt hat und wie die Reaktionen waren.


    nun interessiert uns was ihr das so erlebt habt...................................... :thumbsup:

  • Irgendwie kann man gar nicht glauben, dass ein Paketbote den nackten Busen einer Frau berühren würde. Die sind doch eher zurückhaltend. Wenn es denn aber so geschehen ist ... :bravo;
    Also bei uns würde sich soetwas bestimmt sofort rumsprechen, wenn wir frivol an die Tür gehen würden, dass könnten wir nur in einem wirklich kleinem Maße tun. So dass es nicht sofort auffällt.
    Wobei wir es schonmal mit dem Pizzaboten in Betracht gezogen haben. Unser Nachbar hat auch schonmal von unserem Treiben etwas mitbekommen :D wobei wir soetwas nicht extra machen.

  • super Aktion und sehr mutig! :thumbup:
    Zuhause würden wir das wohl nie machen, würde sich wohl zu schnell rumsprechen. Aber an Hotelzimmer auch schon gedacht: Morgens kommt die Putzfrau, Abends der Kellner.... der nächste Urlaub kommt bestimmt.

  • Glück muß der Mensch haben. wenn so etwas geht, dann alle Achtung.
    Denke, hier wäre das das Gesprächsthema Nr. 1 und wer will das schon....

  • Danke für eure schnellen Kommentare auf unsere Frage.


    Es hat uns gezeigt das wir mit unserem privaten Umfeld viel Glück haben....



    In der Zeit als wir uns kennen lernten, wohnten wir noch in einer Wohnung am Stadtrand von Freiberg. Wir waren das einzige junge Paar inmitten eines "Rentner-Wohnhauses". Meine Frau trug schon damals in der Freizeit nur sehr offenherzige Sachen. Oberteile weit ausgeschnitten - oder durchsichtig und ohne BH waren keine Seltenheit. Selbst beim Radfahren trug sie meist Oberteile wo man (Mann) bis zum Bauchnabel durchschauen konnte.


    Als wir dann später in unser Haus eingezogen sind , hatten wir schon so unsere Bedenken. In der ländlichen Region wird doch jeder Nachbar genau beobachtet. Die erste Zeit haben wir uns auch relativ unauffällig gezeigt. Jedoch vor 2 Jahren ist in das Nachbarhaus ein junges Paar eingezogenen, das sich auch gern freizügig zeigte. Sie hatten einen großen Pool im Garten indem sie immer Nackt gebadet haben. Zur Straße verdeckte eine Hecke die Sicht, aber wir hatten direkten Blickkontakt.
    Als sie uns eines Abends zum Grillen einluden freuten wir uns sehr. Am späten Abend kamen die Frauen auf die Idee noch mal in den Pool zu springen.
    Unsere Nachbarin Sandra kam dann wenige Zeit später mit einem Bikini zum Pool. "Meine Frau sagte: Wir haben aber keine Badesachen mit und ihr badet doch sonst auch immer nackt. Sandra war kurz irritiert, aber meine Frau sagte ihr, das wir Sie von den Fenstern der 2. Etage öfters mal nackt im Garten und im Pool gesehen haben. Da wir aber auch oft mal nackt im Garten herumlaufen haben wir das nicht so besonders beachtet.


    Schnell waren die störenden Kleidungsstücke wieder ausgezogen und wir hatten viel Spaß im Pool.
    Erkenntnis des Abends: wir sind nicht die Einzigen die sich etwas freizügiger bewegen.!!!


    Da unsere Grundstücke von der Straße aus kaum einsehbar waren, konnten wir uns immer zeigen wie wir wollten. Unsere Nachbarn hatten immer direkten Blickkontakt in unseren Garten hinter dem Haus und wir bei ihnen.


    Inzwischen ist es für uns normal morgens mal nackt die Zeitung aus dem Briefkasten zu holen. Unsere Frauen sind bei warmen Wetter immer oder meistens "oben ohne" im Garten und haben jetzt auch kein Problem mehr damit wenn sie ein Fremder so sieht.


    Unsere Nachbarn haben natürlich von unserer Freizügigkeit auch was war genommen, aber keiner scheint ein Problem damit zu haben...

  • Dieses Thema enthält 40 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.