Wenn er reingeht: nie zu groß?

  • Ich möchte für mein Mäusschen Ihr Mäusschen nun auch nach langem Stöbern den Loveplug bestellen, natürlich das Original. Von diesem wird am meisten geschwärmt, und Das Spielzeug soll ja nicht von schlechterer Qualität als der "Spielzeugladen" sein, in dem er glänzen soll. Selbstverständlich auch unbedingt mit dem neuen LED-Anhänger.


    Natürlich macht auch uns das Messen unsicher. Glücklicherweise darf ich an Ihr so ziemlich alles ausprobieren, und neben Dingen auch am liebsten meine Hand in Ihr "verschwinden" lassen.
    Einen 30irgendwas brauchen wir gar nicht zu probieren, der würde im liegen rausflutschen. Natürlich freue ich mich auch auf das Ergebnis Ihres Beckenbodentrainings, doch gerade beim Shoppen oder Tanzen soll Sie ja nicht ständig sich nur auf das eine konzentrieren müssen - sonst ist ja der restliche Spaß am ausgehen futsch.


    einen 70er würden wir problemlos einführen können (und wegen ständiger Lust sicherlich auch später schmerzlos entfernen können). Ein schönes Spielzeug, der Maiskolbenvibrator, hat einen 40er Durchmesser, der liegt auch schön eng an beim Benutzen, und dehnt den Eingang auch schon etwas.
    Ich hab auch kein Problem damit 2 zu bestellen, einen zum bequem tanzen, und einem zum Festhalten trainieren. Nur erst mal einen Vorneweg.


    Alle Foreneinträge die ich gefunden habe beziehen sich auf das Einführen und das halten. Beim Einführen machen wir uns keinerlei Gedanken, beim Halten schon eher (also lieber größer), doch letztendlich geht es ja um das Tragen, was meinem Schatzi natürlich so angenehm wie möglich sein soll, damit Sie es oft nutzt, um noch schärfer zu werden (wenn das denn mal möglich ist).


    Bandit hat mich mit einem Forenbeitrag wachgeklingelt. Kurz gefasst hieß der: Wenn er reingeht, ist er nicht zu groß.
    Das umfasst ja beide Probleme. Je größer er ist, um so leichter bleibt er drin, und um so schwieriger geht er rein. Und umgekehrt.


    Und damit die Frage an die "erfahrenen" Trägerinnen:
    Schadet "zu groß" dem Tragegefühl? Ist vom Gefühl her ein möglichst kleiner besser, weil er sich (und nicht nur seine Innenkugel) frei in der Vagina bewegen kann? Wobei er sich ja vermutlich doch eher am Boden absetzen wird, wegen der Ketten, Gewichte etc die so an ihm dran hängen.
    Oder ist "gerade klein genug" groß genug? Weil die Vagina dann völlig ausgefüllt wird, und jede Innenkugelbwegung auf die gesamte Scheideninnenhaut übertragen wird? Oder kann er dann schon unangenehm drücken, beim Sitzen, Autofahren?


    Anders formuliert:
    Wenn das Einführen (oder Ausführen) nicht das Hindernis wäre:
    Würdet Ihr dann lieber einen größeren oder einen kleineren Loveplug besitzen?
    Wenn das Halten nicht das Problem wäre:
    Würdet Ihr dann lieber einen größeren oder einen kleineren Loveplug besitzen?

  • Das Thema kennen wir und ist bestimmt vielen Usern nicht fremd.
    Je größer heißt aber auch viel schwerer - 55er i wiegt so ca. 330 Gramm und ist kein Leichtgewicht! Soll heißen, dass wenn er nicht gut sitzt er auch über die Zeit langsam heraus gleitet - da hilft das ganze Festhalten nix.
    Unserer Meinung nach ist es unbedingt empfehlenswert, dass die Kugel mit etwas Druck und Spucke eingeführt werden sollte, so dass sie auch super sicher sitzt und nicht von selbst herausgleitet. Aber 60er und 70er Kugeln sind schon echte Apparate und nur weiten Frauen zu empfehlen. Ab 55er sollte sich nicht mehr viel herausbewegen können.

  • Im Beitrag von Elchikolina findet ihr eine deutliche Antwort, sofern ihr den FSK-18 Status besitzt!


    Mein Tipp:


    Je größer der Loveplug, desto größer die Innenkugel und je größer die Innenkugel, desto mehr Masse hat diese. Und eine größere Masse (mehr Gewicht) sorgt für intensivere Vibrationen und somit für mehr Gefühl.


    Auf der anderen Seite muss die Größe des Loveplugs natürlich zur Vagina der Frau passen. Ist der Loveplug zu groß, geht er nicht rein oder das Einführen schmerzt. Ist er zu klein, fällt er bei Erregung wieder raus.


    Andererseits kann ein zu groß gewählter Kugeldurchmesser bei genau den Frauen Probleme verursachen, welche an einer Gebärmuttersenkung leiden. Denn bei diesen kann die "hängende" Gebärmutter die große Kugel wieder heraus drücken. Ist eine Frau also sehr weit gebaut und hat gleichzeitig eine stark ausgeprägte Gebärmuttersenkung, so kann sie unter Umständen auch große Kugeln (>55 mm) nicht halten. Dieses Problem ist in den letzten 4 Jahren bei 2 Damen mit über 50 Jahren Alter aufgetreten.


    Ob große Kugeln bequem sind? Bisher hat noch keine Frau etwas Gegenteiliges mitgeteilt. Es kommt eben auf das individuelle Tragegefühl an und kann letztendlich nur durch ausprobieren herausgefunden werden. Viele Kundinnen haben 2 Loveplugs. Einen leichten mit z.B. 55 mm Durchmesser für jeden Tag oder langes Tragen und einen schweren 60 mm Loveplug für sehr intensive Gefühle, die manchmal bei intensiven Bewegungen schon nach einigen Minuten bis zu zum Höhepunkt führen können. Dies könnte beim Tanz auf dem Dorffest natürlich peinlich, beim Besuch einer frivolen Kneipe oder eines Clubs aber sehr reizvoll sein. ;8:


    Wieder andere Frauen bekommen durch das rein vaginale Tragen keinen Höhepunkt, aber es erregt sie dauerhaft. Und einige wenige Frauen, die vaginale Freuden nicht genießen können, vergessen sogar, dass sie gut "ausgefüllt" unterwegs sind. ;:;


    Somit muss das jede Frau selbst heraus finden bzw. einschätzen, was den meisten Damen aber aufgrund Ihrer sexuellen Erfahrungen recht leicht fällt. :)


    Habt ihr weitere Fragen, ruft einfach bei BiWie an. 02102-871832

  • Vielen Dank Bandit!


    der 55 ist jetzt geworden, erst mal nur mit einer Kugel dran. Den werden wir zusammen ausprobieren, und dann weiter entscheiden ob wir einen dazu nehmen, oder "nur" mehr Anhänger dazu kaufen brauchen.


    Vielen Dank auch an Wikedisi!

  • WOW!
    Gestern bestellt, heute schon da!
    "Sie" hat das Päckchen noch voller Vorfreude zu gelassen, aber schon das leise vernehmbare Klingen der Innenkugel gefällt Ihr gut.
    "Er" ist noch 1 Woche in Thailand, und überlegt ob es Ihm besser gefällt, das Sie das Kleinod schon ausprobiert, überhaupt auspackt oder original verpackt mit zum Flughafen bringt...
    Superschneller Service! Vielen Dank an BiWie!
    Ist Bandit gleich BiWie? Na, muss ja vielleicht auch gar nicht kund getan werden.

  • Nein, Bandit ist nicht BiWie. Das sieht man doch auch, wenn man ins Impressum des BiWie-Shops schaut.


    Mein Avatarbild zeigt Frau BiWie... ;)

  • da muss ich auch was fragen.
    Bei mir sitzt er so fest und tief das ich beim rausziehen manchmal Angst habe das die Kette reisst.ich press ihn eh so gut wie möglich auch raus.
    ist das schon mal passiert?

  • Dieses Thema enthält 15 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.